Rehasport


Training auf Rezept – vom Arzt verordnet, von der Krankenkasse bezahlt

Rehasport zählt zu den Leistungen der medizinischen Rehabilitation.

Ziel hiervon ist es, den Rehabilitationserfolg langfristig zu sichern.

Rehasport soll die Leistungsfähigkeit, Kraft, Ausdauer, Koordination und Belastbarkeit der Betroffenen verbessern, um die

Alltagsbelastbarkeit wiederherzustellen und den Alltagsbelastungen möglichst beschwerdefrei entgegentreten zu können. Es handelt sich in der Regel um 50 Gymnastikstunden unter fachlicher Leitung, die vom Arzt verordnet und über die Krankenkasse, nach Genehmigung, abgerechnet werden. Hierfür benötigen Sie nach §44 SGB IV eine ärztliche Verordnung. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit ohne solch eine Verordnung am Rehasport teilzunehmen und den Beitrag selbst zu bezahlen. Hier fallen für 10 Kursstunden 50,- € an, welche im Voraus zu bezahlen sind. Die Kurse sind fortlaufend und der Einstieg jederzeit möglich. Die hohe Anzahl der verordneten Einheiten ist perfekt für den langfristigen Behandlungserfolg.  Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Rehasport sind wir Ihr optimaler Ansprechpartner und bieten Ihnen an verschiedenen Tagen die Möglichkeit am Rehasport teilzunehmen. Durch unterschiedliche Anfangszeiten können wir hier auch für Schichtarbeiter eine regelmäßige Teilnahme anbieten. 

Beschwerdebilder, die sich für eine ärztliche Verordnung zum Rehabilitationssport eignen sind beispielsweise Rücken-, Schulter-, Knie- und Hüftprobleme, Osteoporose oder Arthrose.

Unsere aktuellen Kurszeiten finden sie hier.

Bei Fragen können Sie uns gerne unter 07131- 50 70 80 erreichen.