Ernährung

„Der Fettschwamm“: Aubergine

Obwohl die Aubergine zu größtem Teil aus Wasser besteht, hat sie es doch faustdick hinter den Ohren. Sie saugt nämlich das Öl im wahrsten Sinne des Wortes auf!

Kommt Sie in der Pfanne mit Öl in Kontakt, wird es umgehend schwammartig von ihr aufgesogen. Dadurch kann aus dem leckeren Gemüse schnell eine wahre Fettbombe werden. Deshalb die Aubergine lieber mit leckeren Gewürzen dünsten oder direkt Mitkochen!

Roh essen ist jedoch keine Option, denn das enthaltene Solanin ist giftig und wird erst beim Erhitzen unschädlich.

Trotz alledem hat die Aubergine viele Vitamine und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe zu bieten. In der Schale verbirgt Sie eine hohe Anzahl von Vitaminen der B-Gruppe, Kalium sowie Vitamin C. Um an diese Gesundheits-Booster zu kommen, ist es besonders wichtig vor dem Verzehr auf das Schälen zu verzichten!

Eine wunderbare Rezeptidee, die ohne Anbraten auskommt, sind die „Auberginen-Pizzen“. Seid gespannt, bereits diese Woche kommt das passende Rezept für euch online!


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 + zwanzig =